Filmtechnik beginnt im Kopf!

Workshops

Aktuelle Workshops und Module.

Basics Basismodul - Einführung in die Techniken der Filmdramaturgie anhand von Beispielen aus Breaking Bad und Filmklassikern (Pflichtmodul)

Wann und Wo? - 15. September 2017 | Beginn: 18 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24 Stiege 2 2. Stock

Was unterscheidet Spitzenserien wie "Breaking Bad" von Durchschnittsware und kann man das lernen? Dieses Basismodul ist Voraussetzung für den Besuch der anderen Module, die an den folgenden Abenden gehalten werden. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal dieser Art von Filmkurs ist, dass er die Technik des "reversed engineering" vermittelt, also das Lernen durch Sehen von Filmen.  Wir lernen funktional zu denken, also die Filmsprache Alfred Hitchcocks für das Kino von heute zu entdecken. Wir schauen uns dabei aber auch die Techniken an, die nicht nur für formelhafte Blockbuster, sondern auch für die Filme von Godard, Tarantino, Lynch, Tarkowsky u.a. gelten - und natürlich weitaus komplexer sind, als die herkömmliche 3-Akt-Struktur mit Plot Points und Heldenreise. 

weiterlesen ...

Basics-Übungsmodul 1 (Thought Value und Kreativtechniken)

Wann und Wo? - 14. Oktober 2017 | Beginn: 12:00 – 16:00 | Ort: Sonovista Studio

Exklusiv für 9 Teilnehmer, die das Basismodul besucht haben.  Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wir wenden einige der noch recht abstrakten Techniken in der Praxis an. Es wird Gruppen- und Einzelübungen geben. Fragen zu eigenen Projekten sind willkommen. Ip Wischin wird in bewährter kurzweiliger Manier durch den Abend führen. Filmdramaturgie ist wie ein Musikinstrument - nur durch tägliche Übung beherrscht man sie.

weiterlesen ...

Basics-Übungsmodul 2 (Conflict Map, Thingies, Strukturwerkzeuge)

Wann und Wo? - 14. Oktober 2017 | Beginn: 18:00 – 22:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24 Stiege 2 2. Stock

Voraussetzung zur Teilnahme ist zumindest die Kenntnis der Inhalte vom Basismodul. Wir verwenden diegetische und nicht-diegetische Konflikte als Motor einer Handlung. Wir analysieren positive und negative Beispiele. Und schließlich üben wir den Einsatz relationaler Objekte, um "unsichtbare" Tatbestände zu visualisieren. Beispiele aus Hollywoodfilmen, Arthausfilmen und Filmen, die scheinbar den Regeln nicht gehorchen. Scheinbar! Vortragender in bewährter Manier: Ip Wischin.  Achtung! Nur für maximal neun Teilnehmer! 

 

weiterlesen ...

Basics-Übungsmodul Plotentwicklung

Wann und Wo? - 15. Oktober 2017 | Beginn: 18:00 – 22:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, 1080 Wien, durch den Hof, 2. Stock

Wie entwirft man einen Handlungsfaden? In diesem exklusiven Kleingruppenmodul befassen wir uns nun mit der Großform. Wie kommt man von einer Grundidee zu einer ausgedehnten Handlung? Was ist die Funktion und Bedeutung von Plotpoints? Welche Techniken gibt es zur Entwicklung eines Handlungsstranges? Was ist der Unterschied zwischen Plot und Story?

weiterlesen ...

Dialoge schreiben 1

Wann und Wo? - 15. Oktober 2017 | Beginn: 12:00 – 16:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, 1080 Wien, durch den Hof, 2. Stock

Das Modul 5 ist ein Arbeitsmodul für eine exklusive Gruppe von maximal 6 Personen und befasst sich ausschließlich mit dem Schreiben von Dialogen. Ip Wischin führt durch einen unterhaltsamen, wie immer lehrreichen und kreativen Abend, an dem wir gemeinsam vielleicht eine Perle der Filmkonzeptionskunst entsehen lassen können mit - sollte uns der Arbeitseifer überkommen - open end! Achtung! Dieses Modul ist für die Teilnahme am Modul Dialoge II erforderlich!

 

weiterlesen ...

Dialoge schreiben 2

Wann und Wo? - 12. Dez. 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien

Für alle, die das Modul "Dialoge schreiben 1" heil überstanden haben, ist dieses Ergänzungsmodul gedacht, bei dem es darum geht in die Rolle eines HBO-Drehbuchautors zu schlüpfen. Ging es in "Dialoge 1" um die Frage,  welche Inhalte wir für guten Dialog brauchen, konzentrieren wir uns hier um das Wording. Wir betrachten eine typische HBO-Fernsehserie mit den Augen eines Machers und lernen kreative Entscheidungen & Prozesse zu verstehen und vorwegzunehmen. Dazu vergleichen wir Lösungen, die wir gefunden haben, mit denen der US-Profis. Ein schier unübersehbares Set von Werkzeugen (Techniken, Methoden, Prinzipien, Recherchematerial, Serienbibel) gilt es, in den Griff zu kriegen. Nichts für Warmduscher ;) Hier geht es nicht um SOKO Kitzbühel. Unsere Ansprüche gehen in Richtung GAME OF THRONES, LOST, THE WIRE, BREAKING BAD etc. Eine gute gute Gelegenheit die viele Theorie der ganzen vorangegangenen Wochen in die Praxis umzusetzen. Basismodul und "Dialoge schreiben 1" sind für die Teilnahme erforderlich

 

weiterlesen ...

Exklusiv Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene

Wann und Wo? - 16.-17.September 2017 | Beginn: Je 11h bis 19h | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24/2/2, 1080 Wien

Wochenend-Intensiv Workshop Drehbuch

Wer alle Module (oder zumindest einen Großteil) absolviert hat, hat vielleicht Lust bekommen die vielen Werkzeuge, die vorgestellt wurden, auch unter Anleitung praktisch anzuwenden. 

 
Zu diesem Zweck wurde dieser Intensivworkshop für maximal sechs Personen entwickelt. Das ist der Ablauf:
 
weiterlesen ...

Zusatzmodul Bilddramaturgie

Wann und Wo? - 15. Dez. 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien

Film ist eine Lichtskulptur in Raum und Zeit. In diesem Modul befassen wir uns vorwiegend mit den Gesetzmäßigkeiten der räumlichen Gestaltung. Mit Licht und Schatten, Proportionen, Perspektiven und dem In-Beziehung-Setzen von Setting, Props und Charakteren. Dabei schauen wir auf Beispiele aus der Filmgeschichte genau so wie auf Aktuelles. Voraussetzung ist hier wieder die Kenntnis der Inhalte vom Basismodul. 

 

weiterlesen ...

Zusatzmodul Dramaturgie der Filmmusik

Wann und Wo? - 17. Dez, 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio

Musik und Drama sind seit den Anfängen des Geschichtenerzählens eng miteinander verknüpft. Wann funktioniert Filmmusik und wie funktioniert sie? Wir schauen uns anhand der berühmtesten Beispiele an, was Musik zum Erleben eines Filmes beitragen kann und warum wir sie manchmal als störend empfinden. 

 


weiterlesen ...

Zusatzmodul Dramaturgie der Schauspielführung

Wann und Wo? - 9. Dez. 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien

Wie arbeitet man am besten mit seinen Schauspielern? Was brauchen sie? Welche Techniken gibt es da? Viele unterschiedliche Ansätze gibt es, wenn es um die Schauspielkunst geht. Kein Life-action-Regisseur kommt ohne Verständnis für die Gesetze der Schauspielführung aus. Und der Drehbuchautor lernt so, seine Charaktere kennen. Letzten Endes geht es aber nur darum, dass die Kamera stets das richtige einfängt. Daher wollen wir uns die Schauspielerei einmal rein technisch anschauen und möglichst alle Künstlermythen außen vor lassen. 

 

weiterlesen ...

Zusatzmodul Filmschnitt und sinnvolles Verbinden von Szenen

Wann und Wo? - 16. Dez. 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien

Dieses Modul bildet gemeinsam mit Modul Bilddramaturgie eine Einheit. Es beantwortet Fragen zum Zeitaspekt im Film. Was sind die Grundgesetze des Schneidens? Wie entwickelte sich die russische Schule und wie die Deutsche? Wie kurz dürfen Schnitte sein? Wann ist ein Schnitt "unsichtbar" und inwiefern ist die Kunst des Filmschnitts mit der Literatur verwandt?  Wird Continuity überschätzt? Diese Fragen und mehr werden erörtert. Schnitt ist der direkteste Zugang zur Magie des Films. Voraussetzung ist hier wieder die Kenntnis der Inhalte vom Basismodul.  Zum besseren Verständnis dieses Moduls empfehlen wir aber eben auch den Besuch des Moduls über Bilddramaturgie. 

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Kontakt

Ippolit Wischin
media expert
Vienna Filmcoach

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow me on Facebook

Ausrichtung

Der Filmclub Vienna Filmcoach ist ein Club zur Anhebung des Niveaus der heimischen und internationalen Filmszene im Bereich “Unabhängige Filmemacher”. Gefördert werden sollen vor allem neue, in der österreichischen Filmlandschaft unübliche Konzepte. Dabei wird ein sachlicher, ingenieurhafter Zugang zur Kunst aufgezeigt. Der Club wird von der Firma Ip Wischin e.U., einer P.R.- und Medienberatungsfirma, betrieben (www.ipwischin.at).