Filmtechnik beginnt im Kopf!

Dialoge schreiben 2

12. Dez. 2017 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien

Für alle, die das Modul "Dialoge schreiben 1" heil überstanden haben, ist dieses Ergänzungsmodul gedacht, bei dem es darum geht in die Rolle eines HBO-Drehbuchautors zu schlüpfen. Ging es in "Dialoge 1" um die Frage,  welche Inhalte wir für guten Dialog brauchen, konzentrieren wir uns hier um das Wording. Wir betrachten eine typische HBO-Fernsehserie mit den Augen eines Machers und lernen kreative Entscheidungen & Prozesse zu verstehen und vorwegzunehmen. Dazu vergleichen wir Lösungen, die wir gefunden haben, mit denen der US-Profis. Ein schier unübersehbares Set von Werkzeugen (Techniken, Methoden, Prinzipien, Recherchematerial, Serienbibel) gilt es, in den Griff zu kriegen. Nichts für Warmduscher ;) Hier geht es nicht um SOKO Kitzbühel. Unsere Ansprüche gehen in Richtung GAME OF THRONES, LOST, THE WIRE, BREAKING BAD etc. Eine gute gute Gelegenheit die viele Theorie der ganzen vorangegangenen Wochen in die Praxis umzusetzen. Basismodul und "Dialoge schreiben 1" sind für die Teilnahme erforderlich

 

Weitere Informationen

  • Datum: 12. Dez. 2017
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ort: Sonovista Studio, Bennogasse 24, durch den Hof, 2. Stock, 1080 Wien
  • Max. Teilnehmer: 9
  • Vorraussetzung: Basismodul & Dialoge I
  • Kosten: € 35,- ( Schüler und Studenten € 30,-)
  • Google Maps:
    Größere Kartenansicht
Ip Wischin

Ippolit Wischin
media expert
Vienna Filmcoach

office@vienna-filmcoach.at

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Kontakt

Ippolit Wischin
media expert
Vienna Filmcoach

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow me on Facebook

Ausrichtung

Der Filmclub Vienna Filmcoach ist ein Club zur Anhebung des Niveaus der heimischen und internationalen Filmszene im Bereich “Unabhängige Filmemacher”. Gefördert werden sollen vor allem neue, in der österreichischen Filmlandschaft unübliche Konzepte. Dabei wird ein sachlicher, ingenieurhafter Zugang zur Kunst aufgezeigt. Der Club wird von der Firma Ip Wischin e.U., einer P.R.- und Medienberatungsfirma, betrieben (www.ipwischin.at).