Filmtechnik beginnt im Kopf!

Zusatzmodul Non-Fiction (Reportagen und Dokumentarfilme)

6. November 2018 | Beginn: 18:00 Uhr | Ort: Schönbrunner Straße 213-215 Top 301, 1120 Wien

Besonders kontroversiell wird es in diesem Modul. Die Dramaturgie von Non-Fiction unterscheidet sich nur wenig von der der Fiction. Bis auf die Behauptung, dass erstere eben die "Wahrheit" abbildet. Es geht also um Manipulation, gezielte Selektion und Erreichung vordefinierter Ziele. Wir befassen uns mit dem Thema "Filmdramaturgie gegen Rechts" und analysieren berühmte Beispiele aus der Welt der klassischen Dokus und Propaganda. Nirdendwo ist es wichtiger als hier, dass der Filmdramaturg genau WEISS WAS ER WILL und WIE er es erreicht. Modul 1 ist auch hier Voraussetzung für die Teilnahme. 

 

Weitere Informationen

  • Datum: 6. November 2018
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ort: Schönbrunner Straße 213-215 Top 301, 1120 Wien
  • Max. Teilnehmer: 9
  • Vorraussetzung: Basismodul
  • Kosten: € 35,- ( Schüler und Studenten € 30,-)
  • Google Maps:
Ip Wischin

Ippolit Wischin
media expert
Vienna Filmcoach

office@vienna-filmcoach.at

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben

Kontakt

Ippolit Wischin
media expert
Vienna Filmcoach

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow me on Facebook

Ausrichtung

Der Filmclub Vienna Filmcoach ist ein Club zur Anhebung des Niveaus der heimischen und internationalen Filmszene im Bereich “Unabhängige Filmemacher”. Gefördert werden sollen vor allem neue, in der österreichischen Filmlandschaft unübliche Konzepte. Dabei wird ein sachlicher, ingenieurhafter Zugang zur Kunst aufgezeigt. Der Club wird von der Firma Ip Wischin e.U., einer P.R.- und Medienberatungsfirma, betrieben (www.ipwischin.at).